[ Zurück ]

3.Edi Schwarze Khaindar Exarch mit Raketenwerfer

Material:

  • ein Schwarze Khaindar Exarch (3.Edi)
  • ein Eldar Raketenwerfer aus Zinn
  • ein Rückenmodul eines Antigravplattform-Bedieners Produktcode: 9947010407714
  • Sekundenkleber
  • Heftklammer
  • Magic Sculp
  • Vaseline

Werkzeug:

  • Zange
  • Modellierwerkzeug
  • Bastelmesser
  • Bohrer

Grundidee

Da mir die Khaindar der 4.Edition nicht wirklich gefallen, ich allerdings grundsätzlich den Exarchen der Schwarzen Khaindar mit einem Raketenwerfer spiele, fehlt mir ein passendes Modell in meiner Armee.
Die Idee ist es einen Exarchen der 3.Edition mit einem Raketenwerfer auszustatten.

Anleitung

1. Die Shurikenkanone am Modell muss zuerst entfernt werden. Dazu knipst man einfach die Kanone mit einer Zange ab und feilt die Schnittstelle wieder gerade.

2. Den Zinnraketenwerfer der Waffenplattform schneidet man in drei Teile. Das Magazin wird abgetrennt, es wird später als Magazin in anderer Position wieder am Modell befestigt. Die Spitze und ein Stück des Waffenschafts werden als Aufsatz für das Modell benötigt. Alle Schnittstellen werden gefeilt.

3. In den Raketenwerfer und in das Waffenende am Exarchenmodell werden kleine Löcher mit dem Bohrer gebohrt, damit man die beiden Teile zusammenstiften kann. Man kann sie natürlich auch einfach nur kleben, was allerdings nicht so gut hält. Es muß darauf geachtet werden, dass die beiden Löcher zusammenpassen, wenn das Modell später zusammengebaut wird und die Waffe auch noch passend sitzt.

4. In eins der Löcher wird ein Stück der Heftklammer geklebt und auf Länge geschnittet. Die beiden Teile können nun mit Sekundenkleber zusammengeklebt werden.

5. Auf der hinteren Seite der Waffe wird ebenfalls ein Loch gebohrt und wiederrum mit einem Stück Heftklammer das Magazin angestiftet.

6. Das Rückenmodul des Exarchen muss mit einer Feile abgefeilt werden.

7. Das Rückemodul wird in der Mitte geteilt und der Sensorarm wird so gefeilt, dass der ehemalige Ãœbergang zum zweiten Modul nicht mehr zu sehen ist.

8. In den Rücken des Exarchen und in das Rückmodul werden wiederum Löcher gebohrt und das Modul wird angestiftet.

9. Alle Spalten und Unebenheiten werden mit Magic Sculp bearbeitet.

Damit ist der Umbau beendet.


Miniaturen von GW © Games Workshop. Alle Rechte vorbehalten. Verwendet ohne Erlaubnis – Miniaturen bemalt von becko