Eldar - Weltenschiff Alaitoc

Hier sind Bilder meiner Eldar Miniaturen zu finden.
Damit man sich einfacher zurechtfinden kann habe ich die verschiedenen Bilder nach Einheiten und Organisationsplan zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis Eldar - Weltenschiff Alaitoc

Faszination Eldar

Die Modelle der Eldar haben mich von Anfang an ganz besonders fasziniert. Durch Arbeitskollegen bin ich auf WH40k aufmerksam geworden und habe mich dann in diversen Hobbyläden herumgeschlichen. Letztendlich hatte ich dort meist Eldar-Modelle in der Hand (besonders faszinierend fand ich den Phantomlord und die Antigravgleiter). Aufgrund der Kosten für ein solches Hobby konnte ich mich allerdings nie dazu durchringen mit dem Sammeln und Bemalen von Miniaturen anzufangen.
Zu Weihnachten 2004 hatte sich meine Frau dann schließlich erbarmt mit mir (bzw mit sich selbst, weil sie es nicht mehr ertragen konnte laufend in die Hobbyläden mit mir gehen und meinen "Zitat: schmachtenden" Blick zu ertragen) und schenkte mir die ersten Eldar Miniaturen. Danach war alles zu spät und ich stürzte mich mit voller Leidenschaft in das Hobby Warhammer 40k.
Die Hintergrundgeschichte und die vielen unterschiedlichen Einheiten der Eldar machen diese zu einer speziellen Herausforderung für mich als Spieler. Die ersten Spiele unterlag ich meinen Gegnern am laufenden Band. Mit dem alten Weltenschiffcodex standen einem eine Vielzahl von Hintergründen und variablen Armeelisten zur Verfügung. Manche Listen waren allerdings sicherlich kein Spass für die Gegner der Eldar. Dabei spreche ich von Ulthwe - Rat der Seher und Monster Alaitoc Listen.
Mit dem neuen Codex betreten die Eldar einen ausgeglicheneren Weg auf dem es lediglich einen Armeeplan gibt. Dieser ist allerdings recht flexibel zu handhaben. Es können nicht mehr alle Armeen bzw. Weltenschiffe des alten Codex/Weltenschiffcodex dargestellt werden, jedoch bietet der neue Codex ein breites und ausgeglichenes Spektrum an Einheiten und an Möglichkeiten diese miteinander zu kombinieren.

Und ich mach sie alle fertig (kleine Anmerkung der weiblichen Redaktion) ;-)!